Auftakt zur 50. Mini-Tournee

with Keine Kommentare

Das erste Springen im Jubiläumsjahr der Mini-Tournee fand in Oberaudorf statt. Der WSV konnte diesmal mit Rekordbeteiligung von 12 Skispingern antreten, denn mit am Start waren auch erstmals unsere Neueinsteiger. Max, Ben, und Leni waren sichtlich aufgeregt, vor ihrem ersten Mini-Tournee Springen, war es doch eine unbekannte Schanze und der erste Wettkampf überhaupt. In der großen Einsteigerklasse springen Mädchen und Burschen aller Jahrgänge zusammen, so dass es ziemlich schwierig ist sich vorne zu Platzieren. Leni Raubinger wurde als einziges Mädchen Vierte (6.5m/6.5m). Dabei schaffte Leni mit 8m sogar einen riesigen Satz, leider stürzte sie diesen Versuch. Max (4m/4m) und Ben Savage (3.5m/4m) sind noch jünger als Leni und wurden Sechster und Siebter.
Bei den Mädchen auf der K35 gab es weite Sprünge zu bestaunen. Die Tagesbestweite der Mädchen konnte Trine Göpfert mit 34 m springen und die Mädchenklasse gewinnen. Magda Höger wurde in der selben Klasse mit 29,5 m Dritte. Auf der K22 und K10 gab es weitere Top Platzierungen. In den jeweiligen Altersklassen wurden Haile Göpfert 2., Noemi Hermann, Paul Speicher und Stefan Kolb erreichten den Platz 3. und Lukas Speicher wurde ganz knapp hinter Stefan Vierter. In der offenen Klasse von der K22 wurde David Teifel Zweiter. Auch der Sieg ging hier nach Reit im Winkl, an Veit Raubinger, der für seine sauberen Landungen auch tolle Haltungsnoten bekam. Bestens betreut wurden unsere Springer auf der K35 und K22 von den Neueinsteigern, die allen “Großen” die Ski bis zum Ablauf getragen haben, damit diese ihre Kräfte sparen. Natürlich haben das auch die Großen für die Kleinen gemacht, wobei das ein guter Tausch war, auf die K35 ist ja ein bißl weiter rauf ist als auf die K10…

Die Träger der Führungstrikots in der Tournee Wertung
Veit Raubinger gewinnt die offene Klasse vor David Teifel und Maxi Wassermann (SK Berchtesgaden)
Skiwaschservice für die Einsteiger. Danke Magda 🙂