Heimsieg für Franziska bei der Int. Kindervierschanzentournee

with Keine Kommentare

Internationale Kindervierschanzentournee Reit im Winkl und Berchtesgaden

Endlich wieder ein richtiger Wettkampf für unsere jüngsten Skispringer! Nein, gleich zwei Wettkämpfe! Am 12.6. und 13.6. fanden in Reit im Winkl und Berchtesgaden die ersten beiden Springen der Internationalen Kindervierschanzentournee statt. Traditionell waren alle Altersklassen stark besetzt und die Konkurrenz aus Österreich und Bayern hochklassig.

Franziska in der Anfahrt

Franziska sorgt für Sensation beim Heimwettkampf

Gleich zum Auftakt der Tournee gab es für Franziska Frohwieser einen Sieg zu feiern. Auf der K10 setzte sie sich gegen 9 andere Skispringerinnen durch. Der erste Reit im Winkler Sieg bei der Internationalen Kindervierschanzentournee seit 2014, damals durch Trine! Einfach war das es für Franziska nicht, dieser Sieg war hart umkämpft. Nur 1.2 Punkte Vorsprung vor Elly Förster aus Wien waren es am Ende, die zum Heimsieg in diesem spannenden Wettkampf reichten.

Niklas in der Anfahrt

Reit im Winkler “Six-Pack” auf der K10

Bei den Burschen in der Kinderklasse K7 starteten gleich sechs Reit im Winkler Skispringer der Jahrgänge 2014 und 2015. Niklas Frohwieser flog 5.5 m und 6.5 m weit und kam damit auf den tollen 3. Platz. Nur ganz knapp dahinter landete Ludwig Auer. Ludwig sprang mit 7.5 m die größte Weite des Tages auf der K10, konnte seinen ersten Sprung aber leider nicht stehen. Trotzdem zauberte er auch den zweiten Sprung weit hinunter, auf 7 m und wurde Vierter. Unter die Top 6 flog auch Jonas Sachenbacher mit 6.5 m und 6 m. Auf dem 7. Platz folgte schon Magnus Mayer, als einer der jüngsten Springer (Jg 2015) reichte es für ihn nur ganz knapp nicht für einen der begehrten Plätze unter den ersten sechs, für die es bei der Siegerehrung Pokale und Medaillen gab. Ganz knapp hinter Magnus kamen Marinus Klauser und Jonas Schnurrer auf den 8. und 9. Platz. Für Ludwig, Jonas, Marinus, Magnus und Jonas war es der allererste Wettkampf, da dürfen wir uns noch auf viele tolle Ergebnisse freuen.

Jonas Schnurrer
Marinus in der Profi-Anfahrtshocke
Jonas macht gewaltig Höhe bei seinem ersten Wettkampfsprung
Magnus
Ludwig

Linus springt in die Top 6

Auf der K30 ging es in der Kinderklasse K11 richtig zur Sache. Über 20 junge Skispringer stellten sich dem Wettkampf. Linus Niemeyer bewältigt unsere nicht ganz einfach zu springende K30 schon sehr sicher und so konnte er den Heimvorteil nutzen und ganz vorne mitmischen. Platz 6 wurde es für ihn mit 24.5 m im ersten Sprung und einem tollen zweiten Flug auf 26 m.

Linus fliegt

Int. Tournee in BGL

Für Linus ging es am nächsten Tag gleich in Berchtesgaden auf der K27 weiter. Auch auf der nicht so gewohnten Schanze präsentierte er sich stark und konnte Achter werden. Hannes Klauser nutze die Gelegenheit im Rahmen der Tournee auf die nächste Schanzengröße zu wechseln. Ein Training am Vortag genügte ihm um die K27 sicher zu meistern. Dann aber gleich einen Wettkampf auf der neuen Schanzengröße anzugehen verlangt schon sehr viel Mut. Den hat Hannes und nicht nur das, mit Platz 15 von 22 Springer konnte er sich auch noch sehr solide platzieren.

Hannes
Leopold

Für unsere ganz neuen Adler kam der Wettkampf auf der HS 18 in Berchtesgaden noch etwas früh, diese Schanzengröße müssen wir erst noch üben… Allerdings gelang es Franziska und Leopold erstmals einen Wettkampf auf der ungewohnt großen Schanze zu machen. Da ging es darum die Schanze im Training kennenzulernen und sich in den Wettkampf zu trauen. Beide machten das super und sprangen Weiten zwischen 9 m und 10.5 m. Ganz wichtig, denn das persönliche Ziel der beiden waren die 10 m! Leopold kam damit bei den Burschen in der Klasse K9 auf den 13. Platz und Franziska wurde in der Mädchenklasse M1 Zweite. Franziska führt nun gemeinsam mit Elly die Gesamtwertung der Tournee an.

Weiter geht es nach den Sommerferien mit den Springen in Bischofshofen und beim Finale in Hinzenbach.

Franziska bei der Siegerehrung
Siegerehrung der Mädchen 1 in reit im Winkl
Siegerehrung der K7 mit Platz 3 für Niklas, Platz 4 für Ludwig und Platz 6 für Jonas

Danke an Florian Danner von den Wiener Stadtadlern (stadtadler.at) für die vielen schönen Fotos