Mini-Tournee Oberaudorf

with Keine Kommentare

Mit dem Herbst beginnen auch wieder die Wettbewerbe um die Mini-Tournee. Nach der letztjährigen Jubiläumssaison ist es diesmal schon die 51. Auflage. Los ging es bereits am 14.10. in Oberaudorf.
Obwohl der ein oder andere Springer beim Angebot “Grippe günstig abzugeben” zugeschlagen hatte, konnten wir mit einer sehr großen Mannschaft antreten. Für das beste Ergebnis aus WSV Sicht sorgte Magda Höger, die in der Klasse 12/13 der Mädchen den 2. Platz belegte.

Ebenfalls einen 2. Platz erreichte Markus Aberger in der Einsteigerklasse auf der K20. Bei den Einsteigern auf der K10 wurde Franz Gensow Vierter. Vor lauter Liftbauarbeiten hatte zwar niemand mehr daran gedacht, seinen Ski mit nach Oberaudorf zu bringen, Franz ließ sich aber überhaupt nicht aus der ruhe bringen und trainierte und sprang einfach abwechselnd mit seinen WSV-Kollegen, was ihn noch eine Teilnahme ermöglichte.
Zum ersten Mal sprangen Anton Schlape, Janne Sonntag und Felix Niemeyer im Wettkampf von der K20. Anton konnte im starken 2008er Jahrgang auf Anhieb den 4. Platz belegen. Felix steigerte sich von Sprung zu Sprung und kam auf den 6. Platz gefolgt von Janne, der bei sehr mutigen Sprüngen (nur 1,5 m kürzer als der Sieger!) leider nur einen seiner drei Wertungssprünge stehen konnte. Bei den jüngeren Burschen bewiesen Max und Ben Savage viel Schneid auf der K20 mit dem so hohen Schanzentisch. Max wurde 7. in der Schülerklasse 10 und Ben sogar 5. in der S9. Noemi Hermann muss sich diese Saison in einer Doppelaltersklasse mit den älteren Mädchen messen und schrammte leider mit Platz 4 am Podest vorbei.
Haile Göpfert startet diese Saison freiwillig in der höheren Altersklasse. Er möchte sich lieber auf der größeren Schanze mit den größeren Burschen messen. Dass es gerade bei den Burschen nicht einfach ist gegen zwei Jahre ältere Springer zu bestehen ist klar. Mit einem 5. Platz war Haile aber mehr als zufrieden und hatte viel Spaß auf der K35.