Mini-Tournee Reit im Winkl

Heimsiege für Sebastian, Haile und Magda.

Trotz der wirklich schwierigen Wetterbedingungen mit Regen und Wärme im Vorfeld der Mini-Tournee waren alle Schanzen dank zahlreicher Helfer bestens präpariert und es konnten spannende Wettkämpfe auf der K10, K20, K30 und K57 ausgetragen werden.

Vorbereitung ist Alles

Elf Kinder sprangen in der Einsteigerklasse auf der kleinen Schneeschanze. Luis Malcher (SC Ruhpolding) und Niklon Schweiger (WSV Kiefersfelden) sprangen beide mit 6m Bestweite. Der zweite Wertungssprung entschied den Bewerb und der Sieg ging an Luis mit nur einem halben Meter Vorsprung. Der Dritte Platz ging an mit Sebstian Lengg (5.5 m und 5 m) an Reit im Winkl. Das beste Mädchen in der Schnupperklasse kommt vom WSV Reit im Winkl. Noemi Hermann sprang mit 5.0 m und 3.5m auf den Vierten Platz. Während unsere Skisprungeinsteiger schon ein bißchen Erfahrung auf der Schneeschanze gesammelt hatten probierten auch die WSV-Langläufer an diesem Tag das Skispringen und die Nordische Kombination aus. Das ließ natürlich für den Kombinationswettkampf hoffen. Sebastian Lengg stürmte auf der 600m Runde von Platz 3 zum Sieg. Luis Malcher wurde als einziger Gast im Reit im Winkler Starterfeld Zweiter vor Tara Glettnik, die als bestes Mädchen auf das Podest lief. Nach einer tollen Aufholjagd und dritter Laufzeit machte es Seraphina Wimmer im Kampf um den Podestplatz aber nochmal spannend und Vierte. Die Plätze Fünf, Sechs und Sieben gingen mit Liam Glettnik, Sebastian Rohn und Antonia Bachhuber ebenfalls an Reit im Winkl.

Einsteigerklasse bei der Mini-tournee in Reit im Winkl

Beim Springen auf der K20 erzielte Magda Höger die Höchstpunktzahl bei den Mädchen (224.9) und gewann damit auch ihre Altersklasse vor Christina Feicht (WSV Kiefersfelden) und Caroline Jost (SK Berchtesgaden). Auch bei den Burschen in de Klasse S9 ging der Sieg im Springen an Reit im Winkl. Haile Göpfert setzt sich mit 224.2 Punkten gegen Felix Brieden (WSV Oberaudorf) durch. Die beiden jungen Herren sind knappe Entscheidungen schon gewohnt und auch diesmal war der Unterschied nur 0.7 Punkte.
Für zwei weitere Reit im Winkle Podestplätze sorgten Paul und Lukas Speicher, die in der S8 und der S10 jeweils den 3. Platz belegten. Die Plätze Eins und Zwei gingen in den beiden Altersklasssen nach Oberaudorf. Nikolai Holzer gewann die S8 vor Jakob Huber und Leon Michels siegte in der S10 vor Jonathan Gräbert. Weitere tolle Platzierungen für den WSV gab es dank Stefan Kolb (Vierter in der S10) und David Teifel (5. in der S11).

55

Beim anschließenden Kombinationslauf auf einer anspruchsvollen Strecke im Reit im Winkler Langlaufstadion war es bis zur Ziellinie spannend. Magda konnte ihren 1. Platz aus dem Springen bis knapp vor dem Ziel verteidigen, stürzte allerdings auf den letzten Metern der Zielgerade, so dass Christina Feicht sich den Sieg schnappen konnte. Paul blieb auch nach dem Lauf auf seinem 3. Platz in der S8. In der S9 musste Haile den starken Läufer Felix erwartungsgemäß vorbeiziehen lassen, lief dann aber sicher auf den 2. Platz. Mit der 4., 6. und 7. Laufzeit in ihren Altersklassen kamen Lukas, Stefan und David auf die guten Plätze Vier, Sechs und Sieben in der Nordischen Kombination.