4. Platz beim Bundesfinale

with Keine Kommentare

Starker Auftritt für das Regionalteam Bayern Ost bei JTFO.


Das Bundesfinale von “Jugend trainiert für Olympia” (JTFO) ist der Saisonhöhepunkt der Skispringer des Jahrgangs 2007. Auch ein paar Springer des Jahrgangs 2008 waren dabei und so wurden es sehr spannende Wettkämpfe, die unter den 63 besten Skispringern Deutschlands ausgetragen wurden. Das sportliche Niveau war sehr hoch und so musste man mindestens einmal auf oder über den K-Punkt springen um unter die besten 40 zu kommen.

Lukas Speicher und Stefan Kolb (WSV Reit im Winkl) konnten sich im Vorfeld für das Regionalteam qualifizieren. Zusammen mit Jonathan Gräbert (1.Platz, WSV Oberaudorf), Leon Michels (7. Platz, WSV Kiefersfelden), Maxi Thaumiller (45.) und Caro Jost (59. Platz, beide SK Berchtesgaden) starteten sie für das Team Bayern Ost.
Lukas gelang mit seinem 23. Platz die beste Reit im Winkler Platzierung bisher bei JTFO. Er sprang im Einzelwettbewerb 21 und 20 m und erreichte Haltungsnoten von 18.5 im Schnitt. Stefan wurde 34. mit zwei Sprüngen auf den K-Punkt.
Nach dem Einzel und dem Teamspringen war es dann eine sehr enge Entscheidung um die Podestplätze. Es gewann des Regionalteam Schwaben (1892,7 Punkte) vor dem Regionalteam Bayern West (1880,1 Punkte) und dem Regionalteam Inselsberg (1867,3 Punkte). Nicht einmal 2 Punkte dahinter folgte das Team Bayern Ost mit 1865,8 Zählern auf dem 4. Platz.