50 Jahre Skisprungfreundschaft

with Keine Kommentare

WSV Reit im Winkl und SK Triglav Kranj feiern 50-jähriges Jubiläum.

Seit 1966 besteht die bayerisch-slowenische Skisprungfreundschaft zwischen dem WSV Reit im Winkl und SK Triglav Kranj. Begonnen wurde die Zusammenarbeit der beiden Vereine von Georg Weber und Jože Javornik vor 50 Jahren in Planica, dann fortgesetzt von Hans-Peter Wimmer und Franz Obermayer, der bis heute unser „Slowenienbeauftragter“ ist. Springer aus Kranj konnten schon vor 50 Jahren auf den Reit im Winkler Mattenschanzen trainieren, einzigartig in Mitteleuropa in dieser Zeit. Durch die besseren Trainingsbedingungen entwickelte sich SK Triglav Kranj zum besten slowenischen Skisprungverein. Diesen Titel gewinnt Kranj nun seit 45 Jahren jährlich. Besonders in Erinnerung bleibt sicher auch der Tag im Jahr 1991, an dem ein Paar Tage nach Kriegsende in Slowenien erstmals die slowenische Flagge in Deutschland gehisst wurde: vor 3000 Zuschauern beim Skispringen in Reit im Winkl.

Bild aus der Tageszeitung in Kranj (http://www.gorenjskiglas.si/article/20161104/C/161109903/1082/1037/pol-stoletja-sodelovanja-) Hans-Peter Wimmer, Jože Javornik und Franz Obermayer in Reit im Winkl

Das 50-jährige Jubiläum wurde am 4. und 5. November in Kranj gemeinsam gefeiert. Reiseleiter Franz Obermayer hatte eine große WSV-Delegation dabei. Am Freitag gab es einen bayerisch-slowenischen Abend, Ehrungen und viele schöne gemeinsame Geschichten wurden erzählt. Ein ganz besonders Geschenk konnten wir unseren slowenischen Freunden machen, ein Skispringer aus Holz mit Sprungski in den bayerischen und slowenischen Farben. Der „Doni“ war schnell der Stargast und jeder wollte ein (eher viele) Fotos mit ihm. Ein besonderer Dank geht hier an den Wolf Sepp, der den „Doni“ mit der Motorsäge fesch gemacht hat und an den Schwarz Wast, für das Sponsoring der Skiaufkleber. Auch unsere kleinen Skispringer nahmen ein tolles Geschenk mit nach Hause, zwei neue Sprungski. Während die ruhigere Generation bayerische und slowenische Leberkas Varianten durchprobierte tobten sich unsere Skispringer in der angrenzenden Turnhalle aus: Trampolinspringen und Fußballspielen geht auch mit der Lederhosen.

WSV Delegation mit Stargast „Doni“ und SK Triglav Vorstand Jože Javornik in Kranj
Am Samstag veranstaltete der SK Triglav Kranj ein Springen auf den Kinder und Jugendschanzen vom Kleinsten auf der K10 bis zum „16-jährigen“ auf der K50 war alles dabei. Acht Reit im Winkler Skispringer waren am Start und fast 100 aus Kranj. Alle Reit im Winkler Springer konnten sich im Vorderfeld platzieren, auch wenn der ein odere andere Sturz dabei war. Einen tollen 2. Platz auf der K50 schaffte Simon Falkner. Auf der K40 wurde Trine Göpfert Zweite hinter Nika Prevc aus Kranj. Die beiden Mädchen kennen sich schon vom FIS Cup in Ruhpolding, bei dem im Frühjahr die besten Mädchen international antreten durften. Vielleicht schon die neue Generation der Feundschaft zwischen den beiden Vereinen.

WSV-Skispringer

Wie weit Freundschaft gehen kann zeigt dieses Bild von der Brotzeit an der Schanze nach dem Springen in Kranj. Löwenbräu Bier aus dem Union-Becher und Weißwurst mit Ajvar. Eine Freundschaft die sowas aushält besteht sicher noch lang.