DSC Winterberg

with Keine Kommentare
SC Ruhpolding und WSV Reit im Winkl gemeinsam unterwegs.

Zum Deutschen Schülercup 12/13 (DSC) ging es für drei unserer WSV Skispringer gemeinsam mit zwei Athleten vom SC Ruhpolding vom 19.-21. Oktober nach Winterberg im Hochsauerland. Überraschenderweise war es zwar winterlich kalt aber sonnig und kaum windig. Perfekte Bedingungen also für unsere jungen Athleten. Der DSC ist die höchste Wettkampfserie für die Skispringer und Kombinierer der Jahrgänge 2005-2007, es kommen also die Besten aus ganz Deutschland zusammen. Ein besonderes Erlebnis ist es für die Kinder, dass dabei alle gemeinsam in einem Quartier untergebracht sind und es mit einem Athletenabend auch ein gemeinsames Rahmenprogramm gibt.

Trine beim DSC in Winterberg. Foto: Jan Simon Schäfer

Die Wettkämpfe fanden auf der K44 Meter Schanze statt. Am Donnerstag und Freitag Vormittag wurde fleißig trainiert, bevor am Freitag Nachmittag der erste Wettkampf auf dem Programm stand. Beim sogenannten Technikwettbewerb werden die Nachwuchsadler bei vier Sprüngen jeweils aus einer anderen Perspektive gefilmt und von den Trainern des Deutschen Skiverbandes bewertet. Für Anfahrt, V-Stellung, Flug und Landung werden Noten und die Bewertungen “Gold”, “Silber” und “Bronze” vergeben. Eine “Gold” Bewertung gab es für Trine Göpfert, aber nicht nur das. Gemeinsam mit Hannes Wenzel vom WSV Schmiedefeld und Max Unglaube vom WSV 1923 Bad Freienwalde e.V. erhielt Trine die Bestnote von 1,5. Die drei Sieger des Technikbewerbes setzen sich im Feld der 103 besten Mädchen und Burschen durch. Eine “Bronze”-Bewertung und damit wertvolle 30 Cuppunkte holten sich Magda Höger, Lukas Speicher sowie die beiden Ruhpoldinger Daniel Gstatter und Michi Steinbeißer.

Lukas beim DSC in Winterberg. Foto: SK Winterberg

Am Samstag folgte der Einzelwettbewerb im Spezialspringen. Lukas Speicher kam auf der für ihr sehr großen Schanze immer besser zurecht und sicherte sich den sehr beachtlichen 20 Platz. Auch Magda Höger konnte sich im mittlerweile sehr großen Feld von 42 Skispringerinnen als 23. gut platzieren. Trine Göpfert lieferte sich mit Nathalie Armbrüster (SV-SZ Kniebis) ein interessantes Duell um die Spitze. Schließlich entschieden nur 0.8 Punkte über den Sieg. Nach dem ersten Durchgang führte Trine knapp, im zweiten Durchgang aber war Nathalie stärker und so wurde es Platz 2 für Trine.
Schon am Nachmittag ging es mit dem straffen Programm auf der Rollerstrecke in Neuastenberg weiter. Aus Reit im Winkler Sicht nahm nur Trine den NK-Lauf in Angriff. Trine startete knapp hinter Nathalie, konnte deren Tempo allerdings nicht mitgehen. Auch Ronja Loh vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal musste sie noch vorbeiziehen lassen, konnte dann aber einen sicheren 3. Platz ins Ziel bringen.

Magda beim DSC in Winterberg. Foto: SK Winterberg
Siegerehrung NK. Foto: SK Winterberg

Am Abschlusstag stand das Teamspringen auf dem Programm. Jeweils drei Mädchen bildeten eine Mannschaft. Trine wurde im ersten Team des BSV als Schlussspringerin nominiert und Magda startete im Team BSV 3. Bei den Burschen wurden Vierer-Teams gebildet, jeweils zwei aus dem jüngeren und zwei aus dem älteren Jahrgang. Lukas kam gemeinsam mit Daniel Gstatter in das Team BSV 3. Obwohl ein Mannschaftsspringen die Nervosität immer noch ein bisschen steigert machten Magda und Lukas blitzsaubere Wettkämpfe. Lukas gelang es sogar seinen besten Sprung des Wochenendes im Mannschaftsbewerb zu zeigen. Magda zeigte die weitesten Sprünge ihres Teams. Beide kamen mit ihren Mannschaften jeweils auf Platz 9. Noch spannender wurde es beim Kampf um die Podestplätze. Die bayerischen Mädchen liefen zu Höchstform auf. Alle drei sprangen technisch sehr sauber, so dass nur Haltungsnoten über 19.0 an sie vergeben wurden. Da die Mädchen aus Sachsen und Baden-Württemberg dem aber kaum nachstanden blieb es bis zum letzten Sprung spannend. Trine hielt dem Druck stand und war beste Springerin des Tages (diesmal knappe 0.5 Punkte vor Nathalie). Damit ging der Sieg bei den Mädchen an den BSV.

Siegerehrung Mannschaft. BSV1 mit Leni Burger (SC Partenkirchen), Joanna Eberle (SC Oberstorf) und Trine Göpfert (WSV Reit im Winkl) gewinnen bei den Mädchen
Unsere “Kleinen” on Tour