Siege in Rastbüchl

with Keine Kommentare

Einen tollen Start in die Sommersaison haben unsere Skispringer beim Sonnhofcup hingelegt. Drei Klassensiege, ein 2. Platz und in der Gesamtwertung der Doppelsieg auf der K15.

Wie schon im letzten Jahr war das letzte Maiwochenende schon lange für unseren Ausflug nach Rastbüchl reserviert und die Holzblockhütten gebucht. Der Sonnhofcup ist eine gute Vorbereitung auf die kommenden Frühjahrswettkämpfe und die schönen Schanzenanlagen eignen sich perfekt für unsere jungen Springer. Die Einsteiger können erste Erfahrungen mit Sprungausrüstung auf einer echten Schanze (K5) machen und sich an die Sommerbedingungen mit  Matten gewöhnen. Für die „großen“ Adler gibt es eine K15 und eine K35.

Nach nur einem Trainingstag mit Sprungski startete Cäcilia Klauser in die beiden Wettkämpfe auf der K5-Schanze. Und fast hätte es am zweiten Tag (4. Platz) sogar für das Podest gereicht. Schon etwas routinierter ist Paul Speicher, der im Training sogar schon die K15 springt. In der Gesamtwertung beider Wettkampftage waren beide vorn dabei: Paul wird 4. und Cäcilia kommt auf den 5. Platz.

Lukas beim Training auf der K15

Auf der K15 gab es für die Springer der Altersklassen S8-S10 eine starke internationale Konkurrenz. Neben Teilnehmern aus Bayern waren auch viele Springer aus Thüringen, Österreich und Ungarn angereist. Davon ließen sich sie WSVler aber nicht aus der Ruhe bringen und haben die K15 gerockt: 2 Siege in der S9m für Lukas Speicher, 2 Siege in der S9w für Anna-Lena Paul und 2 Siege in der S8m für Haile Göpfert. Pirmin Braun (S8) zeigt seine Stärke gleich bei seinem allerersten Wettkampf. Sprünge auf 13,5 und 13m reichen für den 4. Platz. Simon Schwarz (S8) wird mit Weiten zwischen 10 und 11,5m  7. von 15 Springern. Der Gesamtsieg nach 4 Sprüngen auf der K15 ging damit an Lukas Speicher. Haile Göpfert machte mit nur 0,9 Punkten Rückstand den Reit im Winkler Doppelsieg perfekt. Mit 15 Punkten Rückstand folgte dann Bastian Schmid vom ausrichtenden WSV DJK Rastbüchl auf dem 3. Platz.

Lukas Speicher gewinnt auf der K15

Florian Klauser und Trine Göpfert starteten von der K35. Florian erreichte mit Sprüngen von 23,5 und 24m in der Altersklasse S11m den 11. Platz. Um auf der K35 springen zu dürfen, startete Trine eine Klasse höher in der S12w. Sprünge bis 30,5m bedeuteten den 2. Platz im Feld der starken österreichischen Springerinnen.

Trine beim Training auf der K35

Ein großer Dank geht an den Wast für das leckere Grillgut und alle Eltern, die sich die Zeit genommen haben mitzufahren und im Küchenteam, beim Grillen, als Fahrdienst oder beim Skiwachsen zu helfen!

Alle Ergebnisse findet ihr hier:

http://www.wsv-djk-rastbuechl.de/wp-content/uploads/2016/05/e-shc-2016.pdf