Regionencamp Höhnhart

with Keine Kommentare

Schnell noch das Zeugnis abholen und dann ab nach Höhnhart.

So starten unsere Skispringer schon traditionell in die Sommerferien. Da dieses Mal die Ferien schon am Donnerstag starten wollten, wollten wir das auch und so wurden es vier sehr lustige, trainingsintensive und erlebnisreiche Tage zusammen mit den Springern vom SC Ruhpolding und TSV Siegsdorf.
Auf den drei Schanzen wurden – dank Zauberteppichlift – wieder sehr viele Sprünge gemacht und viele wagten sich von der nächsten Schanzengröße.

Linus, Noemi und Valentin trauten sich von der K50, Johannes von der K30 und Ludwig, Magnus und Marinus sprangen erstmals von der K15.
Als ob das für die Eltern – die fast alle mitgefahren sind um sich um die Logistik des Zeltens und das hochklassige Catering zu kümmern – noch nicht Nervenprobe genug gewesen wäre, ging es nach dem Training nicht in die Ruhepause, sondern wieder zurück an die Schanze. Diesmal wurden diese mit den Kurzski und den Zipfelbobs unsicher gemacht.


Beim hochrangigen “Lenzi-Cup” am letzten Abend waren die Reit im Winkler besonders auf der K15 stark vertreten, mit gleich 7 Startern. Und auch beim legendären Zipfelbobrennen ging der Sieg diesmal nach Reit im Winkl 🙂